Kantersieg im Derby: Erste macht die 100 voll!

Aufgrund einer technischen Pause können wir Euch heute gleich von 2 Siegen unserer Ersten berichten!
Chronologisch beginnen wir dabei bei dem weiterzurückliegenden Auswärtsspiel in Kronach:
Die glorreichen 7 erfolgreich am Rande des Frankenwaldes

Die Weidenberger konnten nur mit einem 7-Mann Kader und einer ärgerlichen Overtime-Niederlage im Gepäck nach Kronach reisen. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (13:15) konnten die Sliders sich im zweiten Viertel auch dank der körperlichen Überlegenheit unter den Körben mit 25:33 leicht absetzen. Im dritten Viertel konnte der Vorsprung aufgrund leichter Ballverluste nicht weiter ausgebaut werden (39:47).

Eine schwache Freiwurfquote im letzten Viertel (1 von 8) und nicht aufgebenden Kronacher hielt die Spannung bis in die Schlusssekunden aufrecht.

Auch der Gastgeber zeigte in der letzten Aktion Nerven von der Freiwurflinie und so konnte der knappe Auswärtssieg sichergestellt werden.

 

 

TS Kronach : SVW I (55:58)

 

 

ONE-HUNDRED! Zeit für eine neue Serie!

 

Diesen Samstag gestaltete sich der Spielverlauf dagegen ganz anders. Ab dem ersten Viertel gab Weidenberg den Ton an. Einziges Mittel der Bayreuther 3-Punkte Würfe und sichere Freiwürfe um nicht direkt abreisen zu lassen. Doch bereits im zweiten Viertel konnte man sich bis zur Halbzeit zweistellig vom Gegner entfernen. (43:30)
Nach der Halbzeit, mit der Halle im Rücken und einer fast durchgehenden Ganzfeldpresse wurden die schon bald müde wirkenden Bayreuther letztendlich in ihre Schranken verwiesen. Während Weidenberg immer weiter davon zog, wussten die BBCler v.a. durch außergewöhnliche Körbe das mitgereiste aber auch das heimische Publikum zu erstaunen.
Kurz vor Schluss gelang dann auch der 100. Punkt, der frenetisch vom Weidenberger Publikum gefeiert wurde.
Die Serie steht jetzt wieder bei +2, und da auch Hof zwischenzeitlich die 2. Niederlage einstecken musste, ist auch im Titelrennen wieder alles offen.

 

SVW I : BBC Bayreuth 4 (100:66)

 

 

Die weiteren Ergebnisse:

DJK Eggolsheim : SVW U14  (106:36)

 

SVW U12 : TS Kronach  (95:18)

 

SVW U10 : 1. FC Baunach a.K(47:39)

     

 

0 Kommentare

Serie gerissen: Erste unterliegt wieder in Overtime gegen Hof

Nervöses Spitzenspiel mit Dramatik pur
Schon vor der Partie am Samstag in der Dreifachturnhölle war klar, dieses Spiel wird wieder ein richtig harter Fight.
Hof, angereist um die Tabellenführung nicht nur zu verteidigen sondern auszubauen, gegen unsere Jungs, die noch eine Rechnung aus der ärgerlichen Hinspielniederlage offen hatten.
Beide Teams gingen mit dem nötigen Respekt dem Gegner gegenüber in die Partie und tasteten sich die erste Halbzeit gegenseitig ab.  Keinem Team gelang es, das Spiel an sich zu reisen und so ging die Sliders mit 3 Punkten Führung in die Halbzeit (28:25). Bis Dato auffällig: Beide Teams hatten ihre Schwächen an der Freiwurflinie, ein Manko, das sich v.a. für Weidenberg noch rächen sollte.
In der zweiten Halbzeit kam dann auch noch eine ungewöhnlich hohe Turnover-Quote auf beiden Seiten dazu, teils durch intensive Verteidigung aber auch durch eigene unnötige Fehler. Ein aufgeheizte Hallenpublikum und einige strittige Pfiffe der Schiedsrichter trugen ebenfalls dazu bei.
Am Ende schien es diesmal das bessere Ende für Weidenberg zu geben, doch 2,3 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit traf ein Hofer nach Offensivrebound einen schier unmöglichen 3er über 2 herangesprintete Verteidiger zum Ausgleich. Der letzte Wurf unserer Jungs nach Auszeit und Einwurf im Vorfeld verfehlte leider das Ziel: OVERTIME

In der Overtime waren die bis dato eher mitspielenden Hofer dann das bestimmende Team. Mit der Tabellenführung im Rücken und dem rettenden 3er kurz vor Ende, schien ein Ruck durch die Gäste gegangen zu sein. Nach einem kurzen Run zu Beginn der OT, gelang es den Sliders  nicht mehr das Spiel noch zu drehen. Auch in dieser Phase wurden wichtige Punkte von der Linie leider liegen gelassen. (Insgesamt 7/22 auf Weidenberger Seite)
Nichtsdestotrotz heißt es jetzt Mund abwischen und nachvorne schauen. Auch wenn der 1.Platz nun so gut wie nicht mehr erreichbar ist, gilt es es trotzdem den 2.Platz bis zum Saisonende zu festigen.
Bereits nächste Woche auswärts in Kronach gibt es dazu die nächste Gelegenheit.

 

 

SVW I : TSV Hof  (58:63)

 

Die weiteren Ergebnisse:

Post SV Bamberg : SVW U14  (58:52)

 

SVW U12 : SG Regnitzlosau  (114:7)

 

BBC Coburg 3 : SVW II  (63:44)

     

 

0 Kommentare