Sliders-Frühlings-Update


Vom Abstieg der Ersten bis zu den Zukunftsplänen der Abteilung - Das Frühlings-Update des Weidenberger Basketballs!

 

Es war eine Menge los in den letzten Wochen in Weidenberg und es wird Zeit das ganze einmal zusammenzufassen:

Beginnen wir mit etwas erfreulichem:  Neuer Abteilungsleiter und Kassenwart gefunden!

 

Gegen Ende der Saison stellte Markus Lang sein Amt des Abteilungsleiters aus beruflichen Gründen zur Verfügung und auch der langjährige Kassier Siegfried Jantsch legte sein Amt nieder.

 

Ohne diese ehrenamtlichen Ämter wäre es nicht möglich den Basketballsport in Weidenberg anbieten zu können, mit großem Dank und Anerkennung für Ihre Arbeit verabschieden wir deshalb die beiden und hoffen Sie trotzdem weiterhin bei dem ein oder anderen Heimspiel auf der Tribühne oder bei Abteilungsversammlungen und anderen Feierlichkeiten antreffen zu dürfen.

 

Gleichzeitig wünschen wir den beiden neuen Amtsträger in Person von Sergej Zamerin (Abteilungsleiter) und Josef Kynast (Kassenwart) viel Erfolg für die Zukunft!

 

Wie diese Zukunft aussehen wird, dass entscheidet sich in den nächsten Monaten hinter den Kulissen. Stand jetzt sind folgende Mannschaften gesetzt, bzw. geplant:

 

Gesetzt: U10, U12, U14, H1

 

Geplant: U10/12 W (um den erfreulichen Mädchenzuwachs noch gezielter unterstützen zu können)

 

Auch hier gilt weiterhin:

Spieler und Spielerinnen aller Altersklassen können sich jederzeit bei uns melden (über den Kontakt-Button oben rechts oder über Facebook) und den Trainingsbetrieb in der Offseason jederzeit unverbindlich besuchen um reinzuschnuppern und Teil der Sliders bzw. YoungSliders zu werden.

 


Weidenberg feiert 150 Jahre Feuerwehr - Sliders Teil des Umzugs

 

Fahnen, ein Festumzug und feierliche Reden – Weidenberg war letztes Wochenende in Feierlaune. Bei sommerlichen Temperaturen gab es gleich doppelten Grund, guter Dinge zu sein: Die Feuerwehr besteht 150 Jahre, zudem wurde das neue Gerätehaus eingeweiht. Stolz und Freude waren zu spüren.

 

Auch eine Basketball-Delegation nahm bei den Feierlichkeiten und dem gewaltigen Festzug teil!


SVW I - Abstieg aus der Bezirksliga

 

Zum Ende der vorherigen Saison war man sportlich knapp am Aufstieg gescheitert. Durch den Verzicht einer Mannschaft wurde doch ein Platz in der Bezirksliga Platz frei. Nach längerem Überlegungen wurde der Aufstieg vollzogen.

Nach ein tollen Saisonvorbereitung konnte man direkt mit 2 Siegen in die Saison starten – im weiteren Saisonverlauf kam jedoch nur noch ein weiterer hinzu, gleichbedeutend: Platz 9 von 10 in der Tabelle. Besonders ärgerlich: Mehrere Male verpasste man die Chance sich zu retten, knappe Spiele wurden verloren. Der Kampf und die Bereitschaft waren da, aber es reichte nicht um die Liga zu halten.

 

Nächste Saison werden einige Spieler aus beruflichen Gründen die Mannschaft verlassen. Es wird aber aller Voraussicht nach wieder ein Team gemeldet.

Intressierte Spieler können sich jederzeit melden und am Trainingsbetrieb teilnehmen.

 

Anfragen und Infos sind jederzeit über Facebook oder über den Kontakt-Button oben rechts

möglich.

 

SV Weidenberg  vs BBC Coburg    (76:93)


U10 - YoungSliders

 

Derzeit belegt unsere U10 in der noch laufenden Saison Platz drei in der Tabelle der Bezirksoberliga mit drei Siegen und vier Niederlagen. Der aktuelle Kader umfasst 15 spielberechtigte Kinder. Tendenz zunehmend. Besonders erfreulich ist es, dass immer mehr Mädchen den Basketballsport für sich entdecken und sogar Kinder aus Bayreuth, Warmensteinach, Nemmersdorf und Kirchenpingarten in Weidenberg spielen. Wir haben das Glück, dass auch die Eltern mit Begeisterung dabei sind und bei Auswärtsfahrten und Catering bei Heimspielen tatkräftig unterstützen. In der nächsten Saison wird auf Beschluss des Deutschen Basketball Bundes in Hagen in der U10 auf niedrigere Körbe gespielt, was mit einem finanziellen Kraftakt verbunden ist. Hier hatte unsere Abteilung das Glück beim „Monedn-Mondooch“ der Sparkasse Bayreuth 1.000.- € zu gewinnen. Damit können nun solche Mini-Basketballkörbe angeschafft werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit medi Bayreuth und dem Projekt JUNIORFRANKEN gelang es generell die engagierte Arbeit unserer Jugendtrainer Max Wiesnet, Sagy Cohen und Norbert Nicklas, intensiv zu unterstützen. So konnte mit der Hilfe dieser beiden Partner ein hochkarätiges Basketball-Camp und ein Turnier mit Mannschaften aus Oberfranken und der Oberpfalz durchgeführt werden.


U12, U14, U16 - YoungSliders

 

U12:

Derzeit zweiter in Tabelle – noch zwei Spiele ausstehend. Nächste Saison ist aller Voraussicht nach der Trainerposten neu zu besetzen.

 

U14/U16:

U14/U16 wird von Andreas Rex und Maximilian Wiesnet betreut. Nachdem die U14 in die Vorbereitung mit 11 Spielern gestartet hat, sollte die Mannschaft mit gespickt mit Spielern aus der U12 (weil da sehr viel Talent vorhanden ist) in der Bezirksklasse antreten.

Kurz vor Saisonbeginn war dann leider keine Teilnahme am Spielbetrieb möglich, da es leider einige Abgänge und Verletzte gab.

Nächste Saison wird eine neue Mannschaft für die U14 gemeldet.

Nachdem die U14 vom Spielbetrieb abgemeldet wurde, verstärke sich die U16 mit den restlichen Spielern der U14. Am Spieltag waren so immer mehr als 10 Spieler dabei und trotz des körperlichen Nachteils, konnte die U16 gegen deutlich stärkere Teams knapp gewinnen.

Eine deutliche Leistungssteigerung bei jedem einzelnen Spieler im Vergleich zum letzten Jahr ist erkennbar.

Am Ende der Saison steht as Team mit 5 Siegen auf Platz 7 der Tabelle.

0 Kommentare

SVW I : Abwärtstrend setzt sich fort


Die Bischberg Baskets zu Gast in der Dreifachturnhalle

 

Die Sliders erwischten einen guten Start und lagen schnell mit 7:0 in Führung. Nach einer Auszeit konnten die Gäste die Partie ausgeglichener gestalten und verkürzten zur Viertelpause auf 15:14.

Durch einen erneut guten Start ins zweite Viertel konnte man die Führung auf 25:14 ausbauen.

Danach konnten in sechs Minuten lediglich noch vier Punkte erzielt werden und die Gäste nutzten diese Schwächephase um zur Halbzeit mit 29:32 in Führung zu gehen.

Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit gaben die Weidenberger die Spielkontrolle weiter aus der Hand. Die Bischberger spielten weiter konstant Ihre Stärken aus und punkteten auch immer wieder durch Freiwürfe (26/12 ggü. 9/5). Trotz schwächelnder Offensivleistung lag die Überraschung des Tabellenachten gegen den dritten beim Stand von 41:50 weiter in der Luft.

Im letzten Abschnitt erzielten die Gäste zwar nur elf Punkte, aber die entscheidende Wende ließ sich durch nur zwei erzielter Feldkörbe nicht mehr erzwingen. Endstand 47:61.

 

SV Weidenberg  vs Bischberg Baskets (47:61)


Der BBC Coburg eine Nummer zu groß

 

Beide Teams fanden gut in die Partie und Mitte des ersten Viertels stand es 13:12. Bis zum Ende des Viertels geriet der Offensivmotor der Sliders in stocken und die Gäste aus Coburg erspielten sich einen 13:20 Vorsprung.

Nach einem kleinen Comeback zum 27:29 Mitte des zweiten Viertels zogen die Gäste bis zur Halbzeitpause auf 34:47 davon. Es wurden gute Abschlüsse herausgespielt und auch auf die Treffsicherheit von außen (insgesamt 10 Dreier) konnte man sich verlassen.

Die Vorentscheidung war dann nach vier Minuten im dritten Viertel beim Stand von 38:58 gefallen.

Mit 56:73 ging es in den letzten Abschnitt welchen die Weidenberger zum 76:93 Entstand nochmal ausgeglichen gestalten konnten.

 

SV Weidenberg  vs BBC Coburg    (76:93)


Auch in Rattelsdorf gabs nichts zu holen

 

Die Weidenberger starteten gut in die Begegnung und führten schnell mit 2:8.

Den Vorsprung konnte man leider nicht halten und die Hausherren glichen zur Viertelpause zum 13:13 aus.

Nach dem 13:17 folgte ein 12:0 Lauf der Rattelsdorfer bei dem sie sich gute Abschlüsse durch gute Verteidigungsarbeit erarbeiteten. Zur Pause stand es 36:26.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung zunächst auf 29:45 ausgebaut ehe die Sliders sich nochmals zum 37:47 herankämpften.

Im letzten Abschnitt gelang es jedoch nicht mehr die Partie zu drehen. Drei der insgesamt sechs Dreier fanden in diesem Viertel ihr Ziel und die Rattelsdorfer stellten den 70:52 Sieg sicher.

 

SpVgg Rattlesdorf vs SV Weidenberg      (70:52)


0 Kommentare